Olivija PopovaiteBachelor of music

    Fächer

    Oboe

    Ausbildung

    Olivija Popovaite hat bereits in jungen Jahren mit dem Musikunterricht begonnen. Die ersten Stationen waren ein Kinderchor sowie Unterricht in Musiktheorie und Klavier. Mit 10 Jahren wurde sie in die Nationale M.K.Čiurlionis Kunstschule (Vilnius, Litauen) aufgenommen und begann Oboe zu spielen. Die umfangreiche musikalische Ausbildung hat Olivija Popovaite mit Abitur im Jahr 2013 abgeschlossen. Danach hat sie in Vilnius und in Prag studiert und 2017 ihren Bachelorabschluss erworben. Anschließend hat sie ihr Studium in der Klasse von Prof. Clara Dent-Boganyi an der Hochschule für Musik Nürnberg fortgesetzt.

    Pädagogische Tätigkeit

    Ein Pädagogisches Modul in Vilnius und eine künstlerisch-pädagogische Ausbildung an der Musikhochschule in Nürnberg haben das nötige Wissen und die Lust aufs Unterrichten entwickelt. Erste Erfahrungen sammelte Olivija Popovaite in den Praktika an der Musikschule Erlangen und im Privatunterricht bei Birgit Heller-Meisenburg in Nürnberg. Der Lehrpraxis-Unterricht an der Hochschule für Musik in Nürnberg bot unzählige Möglichkeiten, mit Schülern aus verschiedenen Altersgruppen zu arbeiten und diverse Unterrichtskonzepte auszuprobieren. In Litauen hatte sie bereits einige Jahre ehrenamtlich im Rahmen kreativer Sommerfreizeiten mit Schülern und Jugendlichen gearbeitet. Seit 2020 arbeitet sie als Oboenlehrerin in der Sing- und Musikschule Sulzbach-Rosenberg.

    Künstlerische Tätigkeit

    Seit März 2019 spielt sie in einer Besetzung des Projekt-Orchester Baltic Sea Philharmonic. Mit diesem durfte sie in der Berliner Philharmonie und in der Elbphilharmonie spielen, Konzertreisen nach Dänemark, Lettland, Estland, Finnland, Russland, Ungarn und Österreich unternehmen und dabei mit Solisten wie David Nebel, Mari Samuelsen und der britischen Band „Bastille“ die Bühne teilen.

    Seit September 2019 spielt sie in dem frisch gegründeten Ensemble „Lunoir“, das sich auf die Kompositionen des Jazz-Pianisten Lion Wegmann konzentriert.

    Seit 2012 wirkt sie in der Deutsch-Skandinavischen Musikwoche der Internationalen Bildungsstätte Scheersberg (Schleswig-Holstein) als Oboistin und seit 2014 als Teil des organisatorischen Teams mit.

    Kontakt

    Fangen Sie einfach an zu tippen…