Förderklassen

Förderklassen sind spezielle Angebote an bayerischen Sing- und Musikschulen für besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler, die in der Regel ein musikalisches Berufsstudium (z. B. als Orchestermusiker, Musikpädagoge, Kirchenmusiker, Tontechniker) an einer Musikhochschule oder einer anderen Ausbildungsstätte für Musikberufe anstreben, oder sich beispielsweise als Klavierbegleiter, als Mitwirkende in anspruchsvoller Kammermusik oder als Stimmführer im Orchester zu qualifizieren wollen.

Die Leistungserwartungen orientieren sich an den Vorgaben der Freiwilligen Leistungsprüfung.

Eintrittsvoraussetzung in das 1. Jahr:

  • frühestes Eintrittsalter: ab 12 Jahren
  • erfolgreicher Abschluss der D2-Prüfung in Hauptfach und Theorie
  • darüber hinaus kleine interne Aufnahmeprüfung im Hauptfach am Ende des Schuljahres
  • beim Übergang in das 3., 4., 6. und 7. Jahr folgen weitere Prüfungen.

Verbindliche Mindestbelegung:

  • Durchgehend Vokal-/Instrumentalunterricht in Haupt- und Nebenfach mit zusammen mind. 90 Min. Einzelunterricht
  • im 1.-4. Jahr Theorie, ab dem 3. Jahr Ensemble

Von den Schülerinnen und Schüler der Förderklasse werden besondere Aktivitäten wie die Teilnahme an den Veranstaltungen der Sing- und Musikschule und dem Wettbewerb »Jugend musiziert« erwartet.

Fangen Sie einfach an zu tippen