MultiChor

MultiChor

Der MultiChor lässt sich nicht auf eine Musikrichtung festlegen und kann gerade dadurch das Publikum immer wieder fesseln und beeindrucken. Er gewinnt seine Zuhörer sowohl bei der Gestaltung von eigenen Konzerten als auch durch Flexibilität bei der Mitwirkung an Projekten. Gesungen wird nicht nur à capella, sondern auch mit Gitarren- oder Klavierbegleitung.

Der Chorleiter arrangiert alle Lieder selbst. Dabei zeichnet grenzüberschreitendes Liedgut den MultiChor aus: da steht das südafrikanische Arbeiterlied mit seinen rhythmischen Eigenheiten neben dem zarten Abendlied von Rheinberger, die Verspottung der Männer in einem russischen Volkslied wechselt ab mit einem Gospel. Harmlose Schlager werden ebenso inszeniert wie mazedonische Klänge oder ein israelisches Shalom. Kaum eine Region, die vom MultiChor musikalisch nicht bereist wird, und oft bleibt es nicht beim Singen, denn gerade die vielen afrikanischen Klänge brauchen die bewegte Umsetzung.

Diese Vielfalt ist die große Herausforderung und der besondere Reiz des MultiChors. Sängerinnen und Sänger jeden Alters fühlen sich hier wohl, und dass die Einstudierung der Lieder praktisch ohne Noten stattfindet, gibt sowohl den Proben als auch den Auftritten ein besonders Flair.

Voraussetzung:
Freude am Singen und an der Musik

Inhalte:
Musik aus aller Welt

Teilnehmer:
Erwachsene aus allen Altersgruppen

Probenzeit: Dienstag, 20.00 Uhr

Besonderheiten

  • öffentliche Auftritte
  • Chorreisen

Lehrkraft

Fangen Sie einfach an zu tippen…